Der Hatschepsut Tempel bei Luxor

Hatschepsut Tempel

Es ist der Totentempel, den sich Hatschepsut, die Tochter von Tutmosis I, etwa 1470 v. Chr. erbauen lies. Um Sie herum gibt es viele Geschichten, die wissenschaftlich noch nicht, ganz klar sind. Sie soll, einmalig in der Geschichte Ägyptens, den Thron als Pharaonin bestiegen haben, da der eigentliche Thronfolger Ihr Sohn noch viel zu jung war. Auf arabisch heißt der Tempel "Djeser Djeseru" das übersetzt bedeutet "Das Heiligste der Heiligsten". Traurige Berühmtheit erlangte der Tempel 1997 als hier von arabischen Extremisten 58 Touristen und 4 Ägypter getötet wurden.

Der Hatschepsut Tempel war die letzte Station auf unserem Ausflug und wir wurden etwas mehr als nur zur Eile angehalten, da wir pünktlich zum Konvoi kommen mussten. Gehört nach Meiner Meinung zum Pflichtprogramm in Luxor.

Tempel Inschriften Ägyptische Bildschrift

Inschriften und Zeichnungen an den Wänden zwischen den Säulen des Hatschepsut Tempels

Luxor

In den umgebenden Hügeln des Tempels sind sehr viele Gräber, die von Grabräubern offen zurück gelassen wurden. Teilweise sehen die Hänge wie ein Schweizer Käse aus, da sehr viele Grabräuber hier schnellen Reichtum suchten und alles umgegraben haben.