Reisetipps für eine Reise in den Südwesten der USA

Flug und Mietwagen und Strassen

Häufig gibt es besondere Flugangebote, wenn man zusätzliche einen Mietwagen bucht. Viele Reisebüros wissen das nicht und man sollte gezielt nach solchen Angeboten fragen, die wesentlich günstiger sein können.

Teilweise habe ich Ziele beschrieben, die nur über Dirt Roads zu erreichen sind. Ich möchte ausdrücklich vor den Dirt Roads warnen. Häufig sind diese Dirt Roads nach einem Regenguss, auch mit Allrad Fahrzeugen, unpassierbar, des weiteren erlischt der Versicherungsschutz mit der Mietwagenfirma und Schäden am Fahrzeug sind aus eigener Tasche zu bezahlen. Die beschriebenen Wege waren zum Zeitpunkt meiner Reise für PKWs ohne Probleme zu befahren, trotzdem möchte ich zu Vorsicht raten. Wenn man den genauen Zustand einer Strasse erfahren möchte so gibt es in Utah immer wieder Außenstellen des BLM Bereau of Landmanagement direkt an den Interstates, die gerne Auskunft über Sehenswürdigkeiten und den Zustand der Strassen geben.

Las Vegas

Auf jeden Fall sollte man als Individualtourist die Wochenenden meiden. Die Preise für die Hotels verdreifachen sich.

Wer günstig Markenqualität in den USA shopen möchte sollte Premium Outlet Center am 7400 Las Vegas Boulevard South besuchen. Sämtliche Marken mit Rang und Namen sind vertreten. Man braucht einfach nur den Strip geradeaus ein paar Meilen nach Süden fahren.

Route 66

Route 66

Wegen meiner nur knapp bemessenen Zeit habe ich nur einen kurzen Abstecher von der Interstate auf die Route 66 gemacht und die Route 66 nur so wie dem Bild oben und einige verschlafene Nester entlang der Strasse kennen gelernt. ZU lohnen scheint sich wirklich nur der Ausflug nach Seligman, wo die Zeit für die Touristen künstlich auf Fünfziger Jahre angehalten wurde.

Eintrittsgebühren Nationalpark und der Nationalparkpass

Die meisten amerikanischen Nationalparks können nur gegen Eintrittsgebührbesichtigt werden. Die großen Parks wie Grand Canyon, Bryce Canyon oder Zion Nationalpark (Zion auch die Durchfahrt) kosten 20$. Für den Besuch amerikanischer Nationalparks gibt es eine Jahreskarte den Nationalparkpass. Er kostet 50 $ und wer einige der Nationalparks im Süd Westen besuchen möchte kommt um diesen Pass nicht herum. Der Pass gilt für alle Personen im PKW oder Wohnmobil und das Fahrzeug selbst. Er wird an allen Nationalparks verkauft. Gebiete der Navajos, wie Monument Valley oder Antelope Canyon müssen gesondert bezahlt werden.