Rundreise Südafrika vom Krügerpark bis Kapstadt

Kapstadt in Südafrika

Nachdem wir in Kenia auf den Afrika Geschmack gekommen sind, hat uns Südafrika mit seinen günstigen Preisen, aber doch oft europäischen Verhältnissen, richtig gehend eingeladen. Vor allem kann man ohne große Anstrengungen problemlos eine Rundreise selbst organisieren und durchführen. Wir sind in keinem Bed and Breakfast, das wir gebucht hatten auch nur irgendwie enttäuscht worden. Überall fanden wir sehr schöne Unterkünfte und freundliche hilfsbereite Gastgeber. Allerdings haben wir die großen Städte bis auf Kapstadt umfahren, da wir verschiedentlich vor diesen gewarnt wurden. Südafrika ist ein traumhaftes Urlaubsland das in der Region Western Cape in vielen Teilen mit Europa vergleichbar ist. Ich möchte aber nicht die Armut die in vielen Teile der schwarzen Bevölkerung herrscht und die sich immer wieder in Slums an Stadträndern auch an der Western Cape zeigt verschweigen.

In 17 Tagen sind wir mit einem Mietwagen von Johannesburg über den Blyde River Canyon zum Krüger National Park gefahren. Von dort ging es weiter über Swaziland und St. Lucia Wetland nach Durban. In Durban haben wir einen OneWay Flug nach Port Elisabeth genommen um etwas Zeit zu gewinnen. Von Port Elisabeth ging es zum Tsitsikamma Nationalpark weiter über die Gardenroute nach Kapstadt. Von Kapstadt sind wir wieder nach Hause geflogen. Viele allgemeine Informationen über eine Reise findet man auf der Homepage von Südafrika Urlaub.



Löwen im Krüger Nationalpark

Löwen im Krüger Nationalpark