Sehenswertes und Sehenswürdigkeiten in Mombasa

Wenn man an die Küste bei Mombasa zum Urlaub fährt, ist der Ausflug nach Mombasa obligatorisch. Bei uns dauerte dieser etwa einen guten halben Tag und man erhält ein wenig einen Einblick in diese Stadt inklusive einer "Schmuckwerkstatt". Besucht haben wir die Hauptsehenswürdigkeiten, wie die großen Stoßzähne aus Stahl, ein Überbleibsel aus der Kolonialzeit der Engländer, Fort Jesus an der Hafeneinfahrt gebaut von den Portugiesen im 16 Jahrhundert und den alten Hafen. Sehr spektakulär sind diese Attraktionen nicht, sie dokumentieren jedoch die wechselnde koloniale Vergangenheit der Stadt. Einen Eindruck hinterlassen allerdings die Einblicke, meist aus dem Bus und bei einem Spaziergang durch die Altstadt, in dieses dritte Welt Land mit seiner Armut und den daraus resultierenden Problemen.


Die Stoßzähne Wahrzeichen aus der Kolonialzeit Fort Jesus

Die großen Wahrzeichen der Stadt Links: Die Stoßzähne ein Geschenk der Engländer Rechts: Fort Jesus Gebaut von den Portugiesen

Kinder in der Altstadt

Kinder in der Altstadt

Müll am Starssenrand Gemüseverkäufer am Starssenrand

Häufig wiederkehrende Ansichten aus dem Bus Links: Müllhalden am Straßenrand Rechts: Obst und Gemüseverkäufer