Allgemein über Kenia, den Urlaub und die Safari in Afrika

Giraffen in der Masai Mara in Afrika

Giraffen in der Masai Mara

Kenia war unsere erste Reise in den zentralen Teil des afrikanischen Kontinents und das Naturerlebnis hat wahre Begeisterung für dieses Land ausgelöst. Wir hatten eine Reise für 14 Tage beim ASC gebucht, davon war eine Woche eine Safari Rundreise mit dem Flugzeug durch fünf verschiedene Nationalparks von Kenia. Bei dieser großen Rundreise sind uns ins besonderen die sehr vielen unterschiedliche Klima- und Vegetationszonen des Landes bewusst geworden. Alle der besuchten Nationalparks haben ihre besonderen Reize und Highlights, wobei die Masai Mara, der kenianische Teil der Serengeti, durch die große Artenvielfalt und auch sehr großen Tierherden besonders heraus sticht.

Vor einer Reise nach Kenia sollte man sich unbedingt von eine Tropenarzt beraten lassen. Ins besonderen ist die Küstenregion Malaria Hochrisikogebiet. Wir hatten zur Prophylaxe das neue etwas teurere Malarone genommen, die oft beschriebenen Nebenwirkungen mit den verschiedenen Prophylaxen hatten wir nicht. Auch sollte man sich vor einer Safari informieren, wie diese durchgeführt wird. Häufig werden diese in großen Bussen oder umgebauten LKWs durchgeführt und man erlebt die Safari nur aus der zweiten oder dritten Reihe.

Wer mehr über Kenia erfahren möchte und sich auch für individuelle Kenia Reisen und Gruppenreisen interessiert, kann sich auch auf Touring-Afrika.de umsehen. Für die richtige Reisevorbereitung finden Sie verschiedene Reiseberichte, Reisetipps und Reiseinformationen. Wer gerne aktuelles aus ganz Afrika liest, findet im Afrika-Blog sehr viele Informtionen.